Tapeanlagen

Kinesio - Tapes

Erfunden wurden die elastischen Bänder (kinesis = altgriechisch für "Bewegung",

Tape = englisch für "Band") & die entsprechende Klebetechnik vom japanischen

Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase. Er suchte einen Weg der Schmerzlinderung ohne

Medikamente. Durch die elastischen Tapes werden die Muskelbewegungen unterstützt

& die oberste Hautschicht angehoben, wodurch die Blutzirkulation in den darunterliegenden

verletzten Regionen verbessert wird.

Durch synthetische Fasern sind die Tapes elastisch wie Muskeln. In Dicke & Dehnbarkeit ähneln sie der Haut. Sie sind atmungsaktiv, selbsthaftend, hochflexibel & hautfreundlich. Da sie kein Latex enthalten, lösen die Tapes nur sehr selten Allegien aus. Zudem enthalten sie keine Wirkstoffe & beeinträchtigen dadurch werder gleichzeitig stattfindende medikamentöse noch homöopathische Behandlungen.

Cross - Tapes (Gitterpflaster)

Die Methode des Cross - Taping hat ihren Ursprung in der traditionellen

chinesischen Medizin (TCM) & beruht auf der Annahme, dass die Körperenergie

in Bahnen verläuft & ein gestörter Energiefluss für Beschwerden verantwortlich ist.

Die Cross - Tapes können überall dort eingesetzt werden, wo sonst Akupunktur oder Akupressur

angewendet wird. Sie haben eine gitterartige Struktur & werden gezielt an Schmerz-, Trigger- &

Akupunkturpunkten aufgeklebt. Durch den veränderten Hautwiderstand aktiver Triggerpunkte ziehen

sich die Gitterpflaster von selbst an die "richtige Stelle".

Diese Tapes üben einen tiefenwirksamen Gewebereiz aus & können so die Blutzirkulation erhöhen.

Die Gitterpflaster sind mit einem besonders hautfreundlichen, atmungsaktiven, wasserresistenten & schweißdurchlässigen Kleber ausgestattet, der zuverlässig haftet. Die Pflaster können bis zu drei Wochen liegen & lösen sich von selbst ab. Natürlich können sie auch vorzeitig entfernt werden.

Cross - Tapes zählen zu den noch relativ jungen Taping - Techniken & den sanften Therapiemethoden bei muskulären Beschwerden. Außerdem können sie bei Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Erkrankungen der Atemwege (Asthma, Bronchitis etc.) bzw. Erkrankungen des Gehörs (z.B. Tinnitus) usw. angewandt werden. Auch eignen sich die Gitter hervorragend zur Behandlung von Narben, blauen Flecken & Hämatomen (Blutergüssen).

Kinder sprechen sehr gut auf die Therapie mit Cross - Tapes an.

Beide Arten des Tapens können zu einer Normalisierung der Muskelfunktion, zur Verbesserung von Funktionsstörungen, zur Verbesserung des Lymphflusses sowie einer verbesserten Durchblutungssituation beitragen & üben auf das geklebte Areal eine permanente Mikromassage aus.

© Copyright 2020 - PHYSIO balance